Projekt Bundestagswahl · Deutschland · Israel

Ergebnisse

Wahlkreis 136: Höxter – Lippe II (Nordrhein-Westfalen)
Rode-Bosse, Petra
SPD
4 Fragen beantwortet
 

Wenn ich den Wahlkreis direkt gewinne, gehe ich zu Fuß nach Berlin. Wer kommt mit?

Frage 1:
Was bedeutet für Sie persönlich der Fall der Mauer vor fast 25 Jahren – und was die Deutsche Einheit?

Ich habe mich sehr darüber gefreut. Es wuchs zusammen, was zusammen gehört. Es war doch eine skurrile Situation, zwei Deutsche Staaten zu haben, obwohl die Menschen in einem Staat leben wollten. Ich bin davon überzeugt, dass Willy Brandt mit seiner mutigen Ostpolitik zu dieser Entwicklung ganz entscheidend beigetragen hat.

Frage 2:
Welche Aufgaben im Zusammenwachsen der Menschen von Ost und West liegen weiterhin vor uns – und wie wollen Sie sie in Ihrer politischen Verantwortung verwirklichen?
Ich denke, dass wir im Wesentlichen die Vereinheitlichung der Lebensbedingungen geschafft haben. Das war ein großer Kraftakt unserer Gesellschaft in der alten und der neuen Bundesrepublik. Dafür gebührt allen Menschen in unserem Land ein großes Lob. Es wird die Aufgabe der zukünftigen Parlamente und Regierungen sein, an den Stellen, an  denen es notwendig ist, weiter zu arbeiten.
Frage 3:
Wie können Sie sich eine Aufwertung des Nationalfeiertags am 3. Oktober vorstellen? Wie stehen Sie zu dem Anliegen, den 3. Oktober als einen Tag unter dem Motto "Danken Feiern Beten" als öffentliche Veranstaltung unter Beteiligung der christlichen Kirchen in möglichst vielen Orten zu begehen?

Wir sollten den Menschen die Art des Feierns und Gedenkens nicht vorschreiben. Ich würde es sehr begrüßen wenn möglichst viele gesellschaftliche Organisationen eigene Beiträge zum Nationalfeiertag liefern. Die rechtlichen Grundlagen hierfür sind ja vorhanden. Da bedarf es keiner staatlichen Steuerung.

 

Frage 4:
Welche Rolle spielen Ihrer Meinung nach für die Politik die jüdisch-christlichen Werte – wie Nächstenliebe, Frieden, Versöhnung, Sonntagsruhe, Würde jeder menschlichen Person am Lebensanfang und am Lebensende, Ehe und Familie, usw. – im Kontext einer multikulturellen Gesellschaft?

Für mich sind diese Werte ebenso wichtig wie Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. All diese Werte müssen und können wir in unserer vielfältigen Gesellschaft leben und vermitteln.