Projekt Bundestagswahl · Deutschland · Israel

Ergebnisse

Wahlkreis 48: Hildesheim (Niedersachsen)
Pothmer, Brigitte
Bündnis 90/DieGrünen
2 Fragen beantwortet
 

Arbeitsmarktpolitische Sprecherin der Grünen im Bundestag  Wahlkreis Hildesheim

Frage 1:
Was bedeutet für Sie persönlich der Fall der Mauer vor fast 25 Jahren – und was die Deutsche Einheit?

Wer die Teilung noch bewusst miterlebt hat, der weiß was der Fall der Mauer und damit die Wiedervereinigung für eine Errungenschaft ist. Für die Freiheit und für jeden einzelnen Menschen in Deutschland. Das habe ich damals gespürt und daran werde ich auch heute noch erinnert. Jedes mal wenn ich von meinem Wahlkreis in Hildesheim nach Berlin fahre, überquere ich die ehemalige innerdeutsche Grenze. In Berlin wohne ich in Kreuzberg, einem der ehemals „eingemauerten“ Stadtteile, passiere also mehrmahls am Tag „die Mauer“. Die Tatsache, dass das heute möglich ist, ist unmittelbarer Ausdruck dieser Freiheit. Und die Tatsache, dass man zwar nicht jedes Mal, aber doch immer wieder beim Überqueren der alten Grenze an die Zeit der Teilung zurück denkt, zeigt, dass wir im vereinten Deutschland angekommen sind und trotzdem das Unrecht und Leid nicht vergessen haben. Freiheit bedeutet aber noch viel mehr als ungehindert von A nach B zu reisen. Die eigene Meinung äußern, seinen Glauben leben, sein Studienfach und seinen Beruf frei wählen, zusammenleben mit wem man möchte. All diese Freiheiten gehören auch dazu und dürfen niemals selbstverständlich sein, sondern müssen gelebt und verteidigt werden.

Frage 2:
Welche Aufgaben im Zusammenwachsen der Menschen von Ost und West liegen weiterhin vor uns – und wie wollen Sie sie in Ihrer politischen Verantwortung verwirklichen?
Siehe für die weiteren Fragen die zentrale Beantwortung der Partei Bündnis 90 / Die Grünen